produkte

Grund und zeitlicher Ablauf:

Die SRG betreibt zurzeit zwei Transponder (17 und 123) zur Verbreitung ihrer Radio- und Fernsehprogramme via Satellit. Durch neue Technologien lässt sich die vorhandene Satellitenkapazität effizienter nutzen. Daher konfiguriert die SRG ihren Transponder 123 am 9. März 2021 neu und verschiebt die 3 SRG-Fernsehprogramme SRF info, RSI LA 1 und RSI LA 2 sowie alle 26 Radioprogramme auf diesen. Der Transponder 17 läuft noch bis Ende Mai parallel weiter, danach wird er abgestellt. Die Bild- und Tonqualität der Radio- und Fernsehprogramme bleibt unverändert.

Was bedeutet das für das Satelliten-Publikum?
Nutzerinnen und Nutzer, welche die SRG-Programme direkt ab Satellit oder indirekt über eine Satelliten-Gemeinschaftsanlage empfangen, müssen einen manuellen Sendersuchlauf durchführen. Nur so empfangen sie die oben erwähnten Programme weiterhin. Der manuelle Sendersuchlauf muss mit der Frequenz 10'971 MHz auf dem Satellitensystem «Eutelsat Hotbird 13° Ost» erfolgen.
 
Vom 12. März bis 25. Mai 2021 umstellen
Bei dieser Umstelleung steht genügend Zeit zur Verfügung. Die SRG empfiehlt allen Satellitenkundinnen und -kunden, zwischen dem 12. März und dem 25. Mai 2021 einen manuellen Sendersuchlauf durchzuführen. Ab dem 25. Mai erscheint eine permanente Texttafel mit Sprachansage auf den Bildschirmen. Ab diesem Zeitpunkt sind über den Transponder 17 keine SRG-Programme mehr empfangbar.

Information per Brief und Laufschrift
Alle registrierten Nutzerinnen und Nutzer von Sat-Access-Karten erhielten im Februar 2021 einen Brief mit detaillierten Informationen und Hilfestellung zu dieser Umstellung. Für weitere Unterstützung verweist die SRG auf den Radio- und TV-Fachhandel.